Autopsiebericht

Mein dritter Roman gedeiht: 177.000 Zeichen, es geht weiter voran und die Spannungskurve aufwärts. Auch bei der Namenswahl bin ich klarer, vielleicht lasse ich das aber andere entscheiden…

Gestern wurden die nominierten Geschichten für den Vincent Preis verkündet und meine Geschichte ” Tränensteine oder die Geschichte von Jack Headshot” aus der Anthologie “Der Fluchdes Colorado River” im Verlag Torsten Low ist mit 5 anderen Geschichten benannt worden. Vor Schreck musste ich erst mal nach Biervorräten suchen und feiern. Jetzt heißt es: Ride on, Jack! Siehe hier: http://vincent-preis.blogspot.com/2012/02/die-nominierungen-des-vincent-preis.html

Kommentieren ist momentan nicht möglich.