Heimweh eines Cyborgs

Bionda, Alisha (Hrsg.), Heimweh eines Cyborgs

Alisha Bionda (Hrsg.)
HEIMWEH EINES CYBORGS
Dark Wor(l)ds 3
Juni 2012, 188 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978 3 942533 15 7
EUR 13,90 (DE)

Ein Auftragsmord ist eine schmutzige Sache – doch wie schmutzig, erfährt der Profikiller Jones erst, als er Nachforschungen über sein Opfer anstellt …
Die Menschheit hat sich längst selbst vernichtet. Aber noch immer kreisen die von ihnen hergestellten Cyborgs in den Weiten des Universums in ihren Watch-Stationen. So auch je ein Exemplar der Trenobel- und der Krenobel-Baureihe. Sie beobachten Unglaubliches und werden Zeuge vom Sinn des Lebens und schließlich begegnen sie Gott ….
Sebastian Grün ist Geschäftsführer von vier Bestattungsgeschäften. Er kämpft mit anderen Interessenvertretern um ein Bestattungsrecht für Cyborgs. Zeitgleich mit einem schicksalsträchtigen Ereignis während seines Urlaubs auf dem unter Planetenschutz gestellten Biotop Tropicora, beschließt der Hohe Rat ein Einlenken in diesem umkämpften Rechtsstreit. Sebastian wähnt sich am Ziel und bietet endlich auch Bestattungen für seinesgleichen an. Dann erscheint Lucie in seiner Geschäftszentrale und alles wird anders, als er es sich gedacht hatte …

Lucas Bahl, Barbara Büchner, Frank & Desirée Hoese, Guido Krain, Christoph Marzi, Thomas Neumeier, Lothar Nietsch, Sören Prescher, Achim Stößer, Vincent Voss und Arthur Gordon Wolf bieten Fiction jenseits der eingetretenen Pfade. Ihre Inspiration bezogen sie aus den farbigen Grafiken von Crossvalley Smith.

Meine bescheidene Meinung zu den Geschichten:

Achim Stößer – Roboterhunger

“God created Adam and Eve, not Andrew and Robert” Der Androidenrechtler Pete bereitet sich auf seine Rede auf dem ersten Androidenrechtskonkress vor und etwas Unerwartetes passiert. Ein Opener in dem Band, der die Theamtik voll und ganz erfasst und dazu noch gut geschrieben ist.

Desirée&Frank Hoese – Das Gesetz des Chaos

Der Auftragskiller Mr Levine bekommt einen Kontrakt auf Numa City, der Stadt der oberen Zehntausend angeboten. Aber zwischen ihm und seinem Opfer gibt es eine Beziehung… Eine intelligente und “dreckige” Geschichte. Hab während des Lesens wieder Bock auf SR bekommen!

Guido Krain – Vierundzwanzig Stunden

Exkursion auf den Marsmond Phobos mit weitreichenden Folgen für die gesamte Besatzung. Düster, dicht und atmosphärisch wird hier eine Geschichte kredenzt, die vielleicht nicht neu ist, dafür aber so gut geschrieben, dass es letztlich egal ist. Echt bedrohlich!

Lothar Nietsch – Die Schöpfung – Der nächste Level

Mein Favorit! Humor paart sich mit Philosophie auf engstem Raum in einem stark abgegrenzten Setting und es unterhält einen enorm. Trenobel und Krenobel rocken das All!Saustark!

Thomas Neumeier – Wer die Information sät

Vor der Gipfelkonferenz der Allierten Welt geschieht ein Mord an einen Agenten. Niemand kann dem anderen in dieser angespannten Lage mehr trauen. Eine intelligente Detektivsgeschichte, die zu unterhalten wusste.

Barbara Büchner – Schrotts Phantom

Baron Gramm will bauen, aber unheimliche Geschehnisse vertreiben ihm die Arbeiter. Der Söldner Dietrich Graf Mencke wird beauftragt, die Ursache zu beheben. Ein elektrostatisches Abenteuer um Schrotts Phantom beginnt. Tolle Geschichte!

Vincent Voss – Lucie

Was soll ich sagen, siehe Klappentext

Christoph Marzi – Heimweh eines Cyborgs

Ein Tagebuch des Schönheitswahns, eigen geschrieben, spezielle Perspektive, eine Geschichte, die mir sehr gefallen hat.

Sören Prescher – Pünktlichkeit und Perfektionismus

Wer kennt nicht den übereifrigen, tollen Kollegen, der immer besser ist, als man selbst. Korrekt und bieder. Klaus Gärtner kommt dem Geheimnis seines Kollegen Rohlik auf die Spur.

Arthur Gordon Wolf – Projekt Condor II

Wahnsinniger Spannungsaufbau und eine bis ins Detail recherchierte Geschichte über eine Expedition in Nazca/Peru, mit dem Ziel die dortigen Linien genauer zu erforschen. Ich wünschte, sie hätte nicht so schnell geendet. Mein Platz 2.

Lucas Bahl – Zeitlang

Hach, auf was für Ideen manch einer kommt! Leider kann man nichts verraten, ohne der Geschichte ihre Pointe zu nehmen, aber auch sie ist einfach genial.

Fazit: Eine sehr starke Anthologie in meinen Augen, bin gespannt, was andere darüber schreiben oder sagen!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.