Anamnese

 

 

Veröffentlichungen Romane:

 

  • 172,3“, Luzifer-Verlag, Juni 2012, ISBN 978-3-943408-06-5, als 4.bester deutschsprachiger Horror-Roman 2012 beim Vincent-Preis gewählt worden

 

  • Faulfleisch“, Torsten Low Verlag, November 2012 ISBN 978-3-940036-17-9
  • „Töte John Bender!“, Luzifer-Verlag, April 2013, ISBN 978-3943408133, 4. bester Horror-Roman beim Vincent Preis 2013
  • „Ich bin böse!“, Bastei-Lübbe, März 2014, ISBN: 978-3-8387-5003-3
  • Tödlicher Gruß, Bastei-Lübbe, November 2014, ISBN: 978-3-7325-0387-2
  • „Wasser“, Torsten Low Verlag, März 2015, ISBN 978-3-940036-31-5
  • „Du darfst mich nicht finden“, Bastei Lübbe, Juli 2015, ISBN: 978-3-7325-0931-7
  • Tag 78, Amrûn-Verlag, Juli 2015, ISBN: 978-3-95869-236-7
  • Ruf der Dunkelheit, Mit Constantin Dupien, Selfpublishing, Dezember 2015
  • Frischfleisch – Nullpersonen; Torsten Low Verlag, Mai 2016, ISBN 978-3-940036-38-4
  • Alles zum Schein; Feder&Schwert Verlag, September 2018, ISBN 978-3-866762-3-292
  • Infiltriert; Torsten Low Verlag, März 2019, ISBN 978-3-940036-50-6
  • Veröffentlichungen Kurzgeschichten:
  • „Haus am Meer“ – ER (Verein zur Förderung phantastischer Literatur in Österreich), Ausgabe 9, April 2009, ISSN 1996-7705
  • „Meine Name ist ein…Missverständnis“ –       Asphaltspuren, Ausgabe 12, Dezember 2009, ISSN 1610-773x
  • „Der Teufel steckt im Detail“ – Geisterhafte Grotesken; Fabienne Siegmund Hrsg., Verlag Torsten Low, 2010, ISBN 978-3-940036-05-6
  • „Der Wohnwagen“ – Dunkle Seiten Band 1; Twilight Line Verlag,2010, ISBN 978-3-941122-53-6
  • „Der Prometheusspiegel“ – Dunkle Seiten Band 2; Twilight Line Verlag, 2010; ISBN 978-3-941122-62-8
  • „Der Vormieter“ – Pendulus, UlrichBurger Verlag, Oktober 2010, ISBN: 978-3981284638
  • „Starke Gefühle“ – Geisterspiegel – das große Online-Magazin, Geschichte November 2010, www.geisterspiegel.de
  • „Bis zum Hals“ – Blätterwelt, Herausgeber Fabienne Siegmund, November 2010,ISSN 1867-3187
  • „Danach“ – StoryCenter 2010, Herausgeber Michael Haitel, p.machinery, Dezember 2010, ISBN: 978-3-942533-13-3
  • „Die Multiplikatoren des Doc Mohr“ – Siegergeschichte Corona Magazine Ausgabe 258, November 2011, http://archive.corona-magazine.de/corona258.html
  • „Jack Headshot und die Geschichte der Tränensteine“ – Der Fluch des Colorado River, Herausgeber Stefan Cernohuby und Wolfgang Schroeder im Torsten Low Verlag, Dezember 2011, ISBN: 978-3-940036-11-7
  • „Zehn Meter“, Asphaltspuren, Ausgabe 16, Dezember 2011, ISSN 1610-773X
  • „Die Maschine“ – Story Center 2011- QUANTUM, Herausgeber: Michael Haitel, p.machinery, März 2012, ISBN 978-3-942533-33-1
  • „Tuc Tuc to hell“ – Dunkle Seiten Band 5; Twilight Line Verlag, April 2012, ISBN 978-3-94122-82-6
  • „Stimmen aus dem Jenseits“ – Sherlock Holmes und das Druidengrab, Herausgeberin: Alisha Bionda, Fabylon Verlag, Mai 2012, ISBN 9783927071759
  • „Lucie“ – Heimweh eines Cyborgs, Herausgeberin: Alisha Bionda, p.machinery, voraussichtlich Juni 2012, ISBN 978394253315
  • „Der Harlekin“ – http://www.literra.info/kurzgeschichten/short_story.php?id=556&PHPSESSID=926f9bb64ed33d7eeccd819dff0c360a
  • „101112“ – 2012 – T minus Null, Herausgeber Uwe Post, Begedia Verlag, Oktober 2012, ISBN 978-3943795-17-2, 4.beste Horror-Kurzgeschichte beim Vincent-Preis 2012
  • „Thomas ist anders“ – Mängelexemplare, Herausgeber Constantin Sauff, limitierte Privatedition, TB-Ausgabe folgt
  • „Eine kleine Geschichte über der Tod und den Untod“ – Diabolos, Luzifer-Verlag, März 2013, ISBN 978-3-943408-12-6, beste Horror-Kurzgeschichte beim Vincent-Preis 2013
  • „Paranormal Sightseeing“ – PragMagisch, Herausgeber Sina Schneider & Teresa Ginsberg, Außer der Reihe 6, p.machinery, April 2013, ISBN 978-3-942533-607
  • „Der Weg zurück“ – Düstere Pfade, Herausgeberin: Alisha Bionda, p.machinery, April 2013, ISBN: 978-3-942533- 492
  • „Folge der Stimme aus dem Anus Praeter“ – Horror-Legionen, Herausgeber Dr. Nachtstrom, Amrûn-Verlag, Juni 2013, ISBN: 978-3-944729-04-6
  • „Wünsch dir was!“ – Zwielicht 3, Herausgeber Michael Schmidt, Saphir im Stahl, August 2013, ISBN: 978-3-943948-11-0
  • „Unsichtbarer Feind“ – Die Welt im Wasserglas, Herausgeber Karin Jacob, p.machinery, September 2013, ISBN: 978-3-942533-68-3
  • „Die Hoffnung stirbt zuletzt“ – The End, Herausgeber Felix Woitkowski, p.machinery, September 2013, ISBN:978-3-942533-74-4
  • „Rotkäppchen und Dr. Wolf“ – Zwielicht 4, Herausgeber Michael Schmidt, Saphir im Stahl, Februar 2014, ISBN: 978-3-943948-24-0
  • „Wellen“ – Mängelexemplare: Dystopia, Herausgeber Constantin Dupien, Amrûn-Verlag, März 2014, ISBN: 978-944729-41-1
  • „Am Ende“ – Was geschah im Hotel California, Herausgeber Marianne Labisch & Gerd Scherm, p.machinery, August 2014, ISBN:978-3-957650-09-2
  • „Knochenflüstern“ – Die Knochenkirche, Herausgeberin: Alisha Bionda, Fabylon Verlag, September 2014, ISBN 9783927071865
  • „Für eine Handvoll Steam“ – Dampfmaschinen und rauchende Colts, Herausgeber Stefan Cernohuby und Wolfgang Schroeder im Torsten Low Verlag, Oktober 2014, ISBN: 978-3-940036-27-8
  • „Bullet“ – Bullet, Herausgeber Sven Klöpping, p.machinery, Oktober 2014, ISBN:978-3-957650-15-3
  • „Farben des Frühlings“ und „Destruenten“ – Aus dunklen Federn, Herausgeber Sonja Rüther, Briefgestöber, November 2014, ISBN:978-3-981557-46-6
  • „K9K“ – Horror Legionen Band 2, Herausgeber Christian Sidjani, Amrûn-Verlag, Dezember 2014, ISBN: 978-3-944729-70-1
  • „Kill, kill!“ – p.graffiti 10 Jahre p.machinery, p.machinery, Dezember 2014, ISBN:978-3-95765-022-1
  • „Tartaros“ – Zombie Zone Germany, Herausgeber Torsten Exter, Amrûn-Verlag, März 2015, ISBN: 978-944729-74-9
  • „Die Geschichte von Jimmie Rocks letztem Album“ – Mängelexemplare: Haunted, Herausgeber Constantin Dupien, Amrûn-Verlag, Juni 2015, ISBN: 978-395869-0-585
  • „Catrice“ – Ulthar Ein Reiseführer, Edition Arkham, Herausgeber Jörg Kleudgen, Basilisk Verlag, November 2015, ISBN: 978-3-935706-89-6
  • „Der Totengräber und der Held“ – Flucht in ein sicheres Leben, Herausgeber Torsten Exter und Alfons Theodor Seeboth, Wölfchen Verlag, Juli 2016, ISBN: 978-3-943406-61-0
  • „Der flüssige Bob“ und „Frühlingserwachen“ – Aus dunklen Federn 2, Herausgeber Sonja Rüther, Briefgestöber, September 2016, ISBN:978-3-981557-7-3
  • „TTBdT –Tischtennisball des Todes-„ – Das Dimensionstor, Herausgeber Nadine Muriel/Stefan Cernohuby, Amrûn-Verlag, Mai 2017, ISBN: 978-95869-559-7
  • „Nachbarn“ – Dark Poems, Herausgerberin Alisha Bionda illustriert von Mark Freier, Arunya-Verlag, September 2017, ISBN: 978-39581-001-13
  • „Die Tür“ – Horror Legionen 3, Herausgeberin Melisa Schwermer, Amrûn-Verlag, Oktober 2017, ISBN: 978-39586-957-02
  • „Auf grünen Schwingen durch die Nacht“ – Die grüne Muse, Herausgeberin: Alisha Bionda, Fabylon Verlag, April 2018, ISBN 978-3-946773-07-8
  • „Der Gott und die Maschine“ – Kolonien – Welt unter Dampf, Herausgeber André Skora und Marco Ansing, Amrûn-Verlag, Oktober 2018, ISBN: 978-39586-936-79
  • „Mind Fuck“ – Zwielicht 12, Herausgeber Michael Schmidt und Achim Hildebrandt, Dezember 2018, ISBN: 978-1-79037-4502
  • „Klopf Klopf“ – Ghost Stories of flesh and blood, Herausgeber Faye Hell und M.H. Steinmetz, Papierverzierer Verlag, März 2019, ISBN: 978-3-95962-632-3
  • „Das Kreuz am Straßenrand“ und „Stillgeburt“ – seitenweise LBM-Guerillas Shortest Stories Vol. 1, ART Skript Verlag. März 2019, ISBN: 978-3945045435
  • „Herrn Groß´ Geistergeschichte“ – Geister der Vergangenheit, Herausgeber Sarina Wood, Verlag Torsten Low, Oktober 2019, ISBN: 978-3-96629-006-7
  • Preise und Nominierungen:
  • „Jack Headshot und die Geschichte der Tränensteine“ 3.ter Platz beim Vincent-Preis 2011 in der Kategorie „Beste Horror-Kurzgeschichte“
  • „172,3“ 4.ter Platz beim Vincent-Preis 2012 in der Kategorie „Bester deutschsprachiger Horror-Roman“
  • „101112“ 4.ter Platz beim Vincent-Preis 2012 in der Kategorie „Beste Horror-Kurzgeschichte“
  • „Töte John Bender“ 4.ter Platz beim Vincent-Preis 2013 in der Kategorie „Bester deutschsprachiger Horror-Roman“
  • „Eine kurze Geschichte über den Tod und den Untod“ Sieger beim Vincent-Preis 2013 in der Kategorie „Beste Horror-Kurzgeschichte“
  • „Ich bin böse!“ 2.ter Platz beim Vincent-Preis 2014 in der Kategorie „Bester deutschsprachiger Horror-Roman“
  • „Wasser“ 2.ter Platz beim Vincent-Preis 2015 in der Kategorie „Bester deutschsprachiger Horror-Roman“ und 2ter Platz bei Skoutz-Award in der Kategorie „Bester Horror-Roman“
  • „Bullet“ 5.ter Platz beim Kurd Laßwitz Preis 2015 in der Kategorie „Beste deutschsprachige SF-Erzählung“
  • „Frischfleisch“ Sieger beim Vincent-Preis 2016 in der Kategorie „Beste deutschsprachiger Horror-Roman“
  • „Mind Fuck“ 2.ter Platz beim Vincent-Preis 2018 in der Kategorie „Beste Horror-Kurzgeschichte“